... im Blick hatte hier scheinbar der Rotschenkel. Aber in Wirklichkeit stehen andere Insekten auf seinem Speiseplan.
stakste dieser Rotschenkel durch die Pfütze. Die meisten Bilder von dieser Session waren verwackelt durch die Bewegungsunschärfe, hier ging es gerade noch so. Mehr ISO sieht bei der 1D4 irgendwie dann doch nicht so gut aus ...
Leider ist der Limikolenzug hier im Binnenland fast zu Ende. Beim Durchschauen der Bilder erinnere ich mich gern an die vielen Erlebnisse an unseren Verstecken.
noch ein Bild vom Rotschenkel. Ein sehr ähnliches Bild hatte ich zu Beginn der Serie eingestellt, aber mit geschlossenen Augen passt es fast noch besser ...
Vom Liegeversteck aufgenommen. Irgendwie sind bei mir immer nur Rotschenkel da
Mehr hier
präsentierte sich dieser Rotschenkel. Kaum zu glauben, es ist die gleiche Art wie beim ersten Bild der Serie, verrückt was Umgebung, Licht und Körperhaltung ausmachen.
Mehr hier
Was machen Vögel bei Regen? Dieser Rotschenkel wartete den Sturzregen tapfer ab, rührte sich nicht vom Fleck.
Bei diesem bescheidenen Wetter ist genug Zeit, die Festplatte aufzuräumen, da fiel mir dieses Rotschenkelbild vom Jadebusen auf.
Zum "testen" des größeren Dateiformates habe ich mir einen Rotschenkel ausgesucht.
Mehr hier
Nach der Landung haben die Rotschenkel oft noch mal die Flügel gespreizt. Es ist gar nicht so einfach, sie so optimal zu fotografieren. Dies ist noch das beste Bild aus einer Serie von vielen Versuchen.
Auch wenn die Rotschenkel oft im Watt nach Nahrung suchen, sind sie meist auf den Wiesen zwischen Deich und See zu finden.
Bei dieser Flugaufnahme kam mir die steife Brise am Jadebusen zur Hilfe - der Rotschenkel kämpfte gegen den Wind an und stand fast in der Luft.
Serie mit 4 Bildern
Rotschenkel sind am Jadebusen die mit Abstand häufigsten Limikolen zur Brutzeit. Lautstark sschimpfend sitzen sie auf Pfählen oder schwirren durch die Lüfte.
Mehr hier
Dieser Rotschenkel ließ sich am Jadebusen bereitwillig fotografieren. Wenn die Rotschenkel einmal auf dem Pfahl sitzen, hat man genug Zeit Fotos zu machen, sie bleiben meist eine Weile sitzen.
Auch Rotschenkel sieht man auf Texel recht häufig, diese ließ sich vom Auto ablichten, das Licht hat am Abend gerade noch so gereicht ...